Herzlich willkommen

in den Evangelisch-reformierten Kirchengemeinden Hinte, Westerhusen und Groß Midlum.
Alle Informationen und aktuellen Termine finden Sie in unserem Gemeindebrief, den Sie mit einem Klick hier herunterladen können.

letzte Aktualisierung 3.7.2024

 

Gemeindeausflug nach Bremen

Gemeindeausflug der Kirchengemeinden Hinte, Westerhusen und Groß Midlum nach Bremen am 15. September 2024

Informationen


Danksagung

Wir bedanken uns recht herzlich für die Spende der Dr. Klaus und Dorothea Platte Stiftung für unsere Kirche in Groß Midlum, die maßgeblich zur Finanzierung der Außenrenovierung beigetragen hat.

 


Photovoltaik-Förderprogramm der Landeskirche

Die Evangelisch-reformierte Kirche fördert den Einbau von Photovoltaik-Anlagen in Kirchengemeinden zu 100 Prozent. Die Voraussetzung dafür ist, dass die Kirchengemeinde ein Konzept vorlegt, wie sie damit ihren CO-2 Ausstoß um 40 Prozent reduziert. Vizepräsident Helge Johr stellte vor der Gesamtsynode diesen sogenannten Green-Deal vor. Seit April könnten Kirchengemeinden im Rahmen dieser Förderrichtlinie Anträge stellen, so Johr. Er stellte in Aussicht, dass die Fördermittel hierfür auch in den kommenden Jahren zur Verfügung stehen.

Im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes sei laut Johr ein Energiemanagementsystem für alle Kirchengemeinden angeschafft worden. Das Programm LiMBO übermittle kontinuierlich den Energieverbrauch, alle rund 500 kirchlichen Gebäude würden zurzeit in das System eingepflegt. Mit den haben bekommen man eine Entscheidungshilfe beiu der Entwicklung neuer Nutungskonzepte. Außerdem werde bereits seit 2023 mittels Datenlogger das Raumklime von Kirchen ermittelt.

17. Mai 2024
Ulf Preuß, Pressesprecher

https://www.reformiert.de/nachricht/photovoltaik-foerderprogramm-angelaufen.html

! Förderrichtlinie

! Antragsformular


Kirche gegen Rassismus, Rechtspopulismus und Rechtsextremismus

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) steht mit vielen anderen in Deutschland für eine auf der unverlierbaren Würde jedes Menschen gründende, offene, tolerante und gerechte Gesellschaft. Deshalb kann die EKD sich nicht neutral verhalten, wenn Menschen ausgegrenzt, verachtet, verfolgt oder Opfer brutaler Gewalt werden.

Die EKD arbeitet gegen rechtspopulistische, rechtsextreme, rassistische, minderheitenfeindliche und völkisch-nationalistische Einstellungen. Grenzen zwischen Menschen verschiedener Herkunft zu überwinden, ist seit den ersten Anfängen Kennzeichen christlichen Glaubens und christlicher Kirche.


Aufruf zum Frieden

 

Kirchenpräsidentin Susanne Bei der Wieden betont die Hoffnung auf Frieden angesichts der aktuellen Konflikte: „Die Situation ist so gefährlich wie wohl seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Ich denke auch an die Menschen in unseren Partnerkirchen im Libanon und in Syrien. Möge Gott schenken, dass alle Beteiligten zur Vernunft zurückkehren und sich ihre Verantwortung bewusst machen."



ForuM-Studie zu sexualisierter Gewalt

Am Donnerstag, 25. Jannuar 2024, wurde die sogenannte ForuM-Studie veröffentlicht: „Forschung zur Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt und anderen Missbrauchsformen in der Evangelischen Kirche und Diakonie in Deutschland“.

Weitere Informationen - Seelsorge-Hotline - Kontakt zur Fach- und Meldestelle

Ein Schuld-Bekenntnis


Studie zu sexualisierter Gewalt veröffentlicht

Einsamkeit

Kirchenpräsidentin spricht vom Versagen der Institution

weiterlesen



TIPP

BASIS:KIRCHE erzielt große Reichweiten

11.200 Abonnements und Videos mit über 500.000 Aufrufen beim kirchlichen YouTube-Kanal

Weiterlesen …



Bildtitel

1. Reihe Groß Midlum - Knock  / Groß Midlum / Loppersum / Osterhusen - Hinte

2. Reihe Hinte - Osterhusen / Westerhusen / Hinte - Haskamp / Canhusen

3. Reihe Loppersum - Suurhusen - Hinte

Copyright liegt bei Pastor Schrap

Für den #frieden

Ursprünglich entstand dieses Musikvideo im Juli 2022, fünf Monate nach Ausbruch des Angriffskrieggs gegen die Ukraine. Leider passt es auch in den Oktober 2023.

Das Video

Ursprünglich entstand dieses Musikvideo im Juli 2022, fünf Monate nach Ausbruch des Angriffskrieggs gegen die Ukraine. Leider passt es auch in den Oktober 2023 und zu jeder Zeit.






_________________________________________